· 

Die verd**en Sch**tage

Fuente di Piedra

Es gibt sich auch! Diese verd**en Sch**tage! Da können Filmchen schöne Bilder und Happy-Life suggerieren, aber die miesen Tage, die gibt es definitiv. Aber zum Glück sind es wenige und noch besser, sie sind ganz schnell wieder vorbei.

Aber vor zwei Tagen hatten wir einen solchen Tag kassiert.

Wir sind mit der Idee losgefahren, dass es anfangs kurz rauf und dann mehr oder weniger gerade aus resp. runter geht. Weit gefehlt! Es ging eigentlich nur bergauf, der Wind kam, wie es an solchen Tagen sein muss, nur von vorne und die Kinder hatten die Lust nach wenigen Fahrminuten verloren und das haben sie durchgehalten.

Wenn dann nach einigen Kilometern Berg hochfahren bemerkt wird, dass das Telefon in der Ladestation zurück geblieben ist, hebt das den Stimmungsbarometer auch nicht wirklich. Und wenn abends der anvisierte Camping so ausladend ist, dass wir lieber irgendwo in der Natur wild campen, mag einfach auch noch keine Feststimmung aufkommen.

Nun gut, schläft man halt darüber und beginnt den nächsten Tag besser! Genau so haben wir es gemacht.

Bei -2 Grad, Frost im Zelt und halb durchgefroren haben wir uns am nächsten Morgen ein paar Flüche erlaubt und unser Projekt mehrmals hinterfragt. Doch, und das ist das Schöne, mit den ersten auftauenden Sonnenstrahlen war alles wieder vorbei und ein weiteres schönes Erlebnis hat sich eingeprägt.